fbpx

Maurice

einfach ich…

Die Frage ist doch die, was würde ich mir „anhören“/lesen wollen, wenn ich die Website eines völlig Fremden besuche? 

Was ist tatsächlich interessant für DICH?

Welche meiner Lebensphasen sind wichtig für das allgemeine Verständnis, von dem was hier auf der Plattform vermittelt wird?

Im Grunde geht es darum, dir eine kleine Geschichte zu erzählen, die klar und deutlich meinem Purpose Ausdruck verleiht.

Geboren werden wir alle, auf die ein oder andere Art und Weise. Es gibt Bilderbuchgeburten, Risikogeburten, Geburten die mit Schmerzen einhergehen, Geburten in Vollnarkose per Kaiserschnitt und noch etliche andere Geburten und jede einzelne ist in sich einzigartig…

So geschah es, dass meine Mami(so nenne ich sie heute noch :) ), am 24.04.1974, unter Schmerzen und doch ganz risikofrei, einen prachtvollen Bengel gebar.

Bereits 6 Wochen nach der Geburt, war ich total verhungert, hab mir täglich die Seele aus dem Leib gekotzt und der kleine Säuglingskörper bestand nur noch aus Haut und Knochen.

Diagnose: Pylorusstenose (Magenpförtnerkrampf)

Die Ärzte entschieden sich für eine Not-Operation und gaben mir wenig Überlebenschancen. Die genaue Aussage damals lautete „Entweder er übersteht die Nacht oder eben nicht"

Wie ihr seht, bin ich seither zu einem mehr oder weniger ordentlichen Kind ;) herangewachsen.

In all den Jahren meiner körperlichen und geistigen Entwicklung, haben weitere Krankheiten wie Pseudo Krupp, Morbus Scheuermann und alle weiteren gängigen Kinderkrankheiten bei mir Einzug gehalten. Die ersten 6-8 Lebensjahre waren gelinde ausgedrückt, sowohl für mich, als auch für meine Eltern und Großeltern eine mittelschwere Katastrophe.

Über all die Jahre war das Thema Ernährung so präsent und hat mich begleitet bis heute.

Viele Jahre exzessiver Drogenkonsum, zwischen 1991-2001, durchzogen meinen Lebensweg.

Als Kind in der DDR aufgewachsen, wurde ich plötzlich zu einem Jugendlichen der Straße, in Zeiten des Wandel im Osten Deutschlands.

Diese Zeit kann sich niemand vorstellen, wenn er sie nicht selbst erlebt hat, es war einfach irre. Wir haben so ziemlich alles mitgenommen, was sich einem jeden Tag so bietet an kriminellen Möglichkeiten, wenn man denn in diesem Bewusstsein festhängt. Viele Jahre vergingen auch im Berliner TekknoMilleu dahin, die mich zu einem ganz anderen Menschen geformt haben. Ich hatte sehr viele liebevolle, herzliche Begegnungen und Erlebnisse die mich in meinem ganzen Dasein so beeindruckt haben, dass sie Jahre später zu einem festen Bestandteil meiner Selbst geworden sind.

2001 fingen wir an, Tekkno Partys zu veranstalten unter dem Namen „Akustik Labor“.

Hier sollte meine bisherige Reise ihr Ende finden. Um es kurz zu machen, die Partys waren ein voller Erfolg, genau wie ich es mir immer vorgestellt hatte, DOCH konnte ich in dem Moment, als sich meine Erwartungen erfüllt hatten, nur Nüchternheit und Genusslosigkeit empfinden.

Was war geschehen? Alles schien geradezu perfekt…doch mein Gefühl sagte ganz klar NEIN, da gibt es noch etwas anderes, als Partys zu veranstalten, etwas, dass mich zutiefst erfüllen würde.

An diesem Abend stand ich hinter der Bar und traf gleich mehrere Entscheidungen auf einem Mal.

Schluss mit dem Koks, Schluss mit den Partys, es braucht einen völlig neuen Sinnes-, Lebenswandel.

Seither geschieht das unfassbare, jeeeeeden Tag aufs neue…

Nun sind seither 17 Jahre vergangen und was soll ich sagen?

Schau dir mein Video an und lerne mich kennen, mein Leben ist gepflastert mit täglichen Paradigmenwechsel im Bezug auf ein AllUmFassendes Leben. Ich habe unzählige Male bis zum Hals in Scheiße gesteckt, sowohl körperlich, als auch mental und mich jedes Mal wieder neu positioniert, mich neu organisiert, mich komplett neu wieder aufgebaut, immer wieder und immer wieder. Ooh ja, aufgeben kam mir oft in den Sinn, durch viele sinnlose Täler bin ich gewandert, Jahre der Verzweiflung und Ohnmacht haben mich heimgesucht.

Du glaubst nicht, wie viel ich geweint habe, bitterlich geweint und wie befreiend dies jedes Mal war.

Eine Befreiung ist es auch, das öffentliche schreiben darüber, jetzt und hier.

Egal wie hart sich das Leben dir zeigt, es ist deine ganz eigene Einladung zur Befreiung in sich.

Der Samen, der einst in der unbeschwerten DDR und dem prägenden Lebensabschnitt in Berlin, mit all diesen schönen Menschen, gesetzt wurde, ist zu einem wunderschönen Lebensbaum, in mir, gewachsen.

Schau dir dieses kurze Video an, dann weißt du alles über mich, was ich auch würde wissen wollen, wenn ich auf deine Seite käme ;)

Wenn ich dich etwas inspirieren konnte, ist es mir eine große Freude und falls es in dir keinen Anklang fand, hat es zumindest etwas in dir bewirkt, egal auf welcher Ebene. Vielleicht hast auch du bereits deinen eigenen Hades durchquert oder bist von Hause aus, bei dir selbst. Egal wie ich es drehe, es bereitet mir große Freude und Erfüllung.

Einen kleinen Hinweis habe ich da noch, für all diejenigen wenigen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihre wertvolle Lebenszeit damit zu verbringen, andere Menschen zu bewerten, zu beurteilen und zu verurteilen.

 Egal welche Aussagen ihr trefft, sie haben stets mit euch selbst zu tun, aus diesem Grund fallen alle getroffenen Aussagen auf euch zurück und die darin wohnende Energie/Aufmerksamkeit, die uns dadurch zuteil wird, fließt selbstverständlich, reflektiert und kanalisiert, geradewegs in unsere Projekte.

Vorab auch ein Dankeschön für den natürlichen Filter, den ihr damit hier installiert, denn durch euch fallen all diese Bewerter und Verurteiler in euer Netz und blasen durch dasselbe Horn wie ihr.

 Die anderen Menschen, mit denen wir gemeinsam etwas, in uns selbst, bewegen wollen, werden euch ignorieren und ihre Energie dafür verwenden, sich ein eigenes Bild zu kreieren.

 In diesem Sinne schafft ihr einen perfekten Ausgleich zu unseren mehrwertstarken Inhalten und Angeboten :)

Eyk

wer bin ich?

Schön dich hier wiederzusehen. Lass dich ein Stück mitnehmen auf meinem Weg und sieh die Welt für einen Moment mit meinen Augen. Ich gebe dir einen kleinen Einblick in mein warum und lasse dich wohl möglich mit ein paar Fragen zurück. Freue dich aber darauf, denn deren Beantwortung wird dir sehr viel über dich selbst zeigen.

Der Weg

Jeder von uns geht seinen Weg so wie er in der heutigen Zeit vielen vorgezeichnet ist und dennoch scheint dies alles individuell zu sein. Genau so ging es mir auch. Viele Jahre habe ich so vor mich hingelebt und dachte, dass es genau das ist was ich wollte. Ich hatte eine tolle Frau, einen guten Job und ein Dach über dem Kopf. Was will ich also mehr?

Jahre

So vergingen viele Jahre in denen ich immer unglücklicher und unzufriedener wurde und ich wusste einfach nicht warum. Ich machte diverse Dinge dafür verantwortlich. Ich habe auch nach Schuldigen im Außen gesucht, doch bin auch dort nicht fündig geworden. Nach diversen gescheiterten Partnerschaften und vor dem Nichts stehend, hatte ich plötzlich ganz viel Zeit für mich selbst und darüber nachzudenken, wer ich bin und was für ein Leben ich geführt habe. Nach und nach begann ich die Dinge in einem anderen Licht zu betrachten. Dafür musste ich meine Betrachtungsweise und die Beurteilung einzelner Situationen komplett ändern.

Selbstreflekion

Der Schlüssel dazu war Selbstreflektion. Ich ging also in mich und Hinterfragte mich selbst und warum ein Sachverhalt gerade oder damals dieses oder jenes in mir auslöst. Warum genau ist das so. Wo kommt dieses Gefühl oder die Emotion her. Nach einiger Zeit hatte ich es dann raus. Es sind alte Programme in mir, welche ich über Jahrzehnte auf- und am Ende auch für mich als gültig übernommen habe. Zudem wurde mir klar, dass ich nie mein eigenes Leben, sondern immer das anderer Menschen geführt habe.

Programme

Ich hatte also erkannt warum ich bin wie ich bin. Doch wenn all das Programme sind, wo bin, oder besser gesagt, wer bin ich dann wirklich? Es gibt da ein schönes Zitat. Ich weiß nicht wo es herkommt aber es besagt, dass jeder von uns die Summe seiner Erfahrungen ist. Es gibt in diesem Zusammenhang für mich aber noch einen wichtigen Aspekt. Wenn wir also diese ganzen Programme und Erfahrungen in uns haben und diese die Grundlage für jegliche Bewertung und Beurteilung einer Situation sind, was hat dies dann noch zur Folge?

Bewertungssystem

Die Dinge sind somit nicht wie sie sind, sondern immer so wie ich selber bin. Ich habe mein eigenes Bewertungssystem, genau wie du eins hast und dieses gibt Ausschlag darüber ob uns etwas stört oder nicht. All dies bekommen wir durch unsere Erziehung mit auf den Weg. Ich habe mir dann die Frage gestellt, wer hätte sich aus mir entwickelt, wenn all das nicht gewesen wäre? Auf diese Frage werde ich niemals eine Antwort finden, da es nun mal keine andere Version meines Lebens gibt.

Phase

In dieser ganzen Phase der Veränderungen meiner Betrachtungsweise, hat natürlich auch das Thema Ernährung einen ganz wichtigen Platz in einem Leben eingenommen. Die meiste Zeit meines Lebens habe ich mich von all dem ernährt was man als „gutes Essen“ bezeichnet. Also aß ich genau dieses so oft und so viel ich konnte. Ich fing an mich immer schlechter zu fühlen. Dies ging so weit, dass ich mit Verstopfungen und anderen Problemen zu kämpfen hatte. Der Höhepunkt war, dass mir ein Teil meiner Schilddrüse entfernt wurde, da sich ein Kropf gebildet hatte.

Ängste

Ich dachte lange Zeit wirklich ich bin krank und hatte viele Ängste auszustehen. Wie geht es jetzt weiter? Was ist, wenn ich eine schlimme Krankheit habe? Wie konnte das alles nur passieren? Heute habe ich auf all diese Fragen eine Antwort. Es war auch meine Ernährung die mich zu dem machte wer ich war. Ein übergewichtiger unzufriedener und ängstlicher Mensch.

Rohkost

Die Rohkost hat mein Körpergefühl und meine Art zu denken komplett geändert. Ich fühle mich körperlich so gut wie noch nie.

Fazit

Doch was hat das alles mit dieser Seite zu tun? Ich habe eben auch festgestellt, dass man im Leben nicht nur einzelne Dinge ändern muss damit sich allumfassenden Paradigmenwechsel einstellt. Zu der Betrachtungsweise zu sich selbst und der Ernährung kommen eben noch viele andere Aspekte, welche wir hier aufgreifen und dir nahebringen möchten.

Wir haben eben festgestellt, dass es zu einer gesunden Ernährungs- und Lebensweise eben noch wichtige Ergänzungen gibt.Ich freu mich, dass du mich ein bis hier her begleitet hast. Wenn du noch fragen hast, schreib mich einfach an über unsere E-Mail-Adresse.

Viel Spaß noch auf unserer Website.

WhatsApp chat