Was ist der Boviswert?

Was hat es damit auf sich?

Einige von euch haben sicher schon einmal etwas von dem Boviswert gehört. Andere wiederum nicht. Was es mit diesem Wert auf sich hat und warum er so wichtig für eine allumfassende Lebensweise ist, erklären wir hier kurz.

Der Ursprung dieses Wertes liegt wie so oft in den Forschungen eines Wissenschaftlers, nach dessen Name dieser benannt wurde. Der Franzose Alfred Bovis war Physiker und lebte von 1871 bis 1947. Um die Messungen vornehmen zu können ist ein Biometer notwendig.  Früher wurde es in Form eines radiästhetischen Pendels, welches strahlenfühlig ist, umgesetzt.

Was ist heute möglich?

In der heutigen Zeit haben wir Zugang zu anderen Messmethoden. Ich spreche dabei von der Kinesiologie. Diese Technik wird in vielen Gebieten der Homöopathie zu Diagnostik eingesetzt. Einer der bekanntesten Anwender ist wohl Uwe Albrecht mit seinem Innerwise Behandlungsmodell. Dies soll jedoch nur kurz der Erläuterung der Funktionsweise dienen.

Dadurch das es keine Trennung von irgendetwas gibt, ist es also möglich, durch diese Technik gezielte Abfragen zum Boviswert durchzuführen. Dabei ist es egal, ob es sich um etwas Organisches oder Anorganisches handelt. Um allumfassend zu verstehen was uns alles von außen beeinflusst, werden wir auf beide Teile gleich etwas genauer eingehen.

Wie wichtig ist dieser Wert bei organischen Objekten?

Ich habe mich schon immer gefragt wie gesund wohl die Nahrung aus dem Supermarkt ist. Ihr sicher auch oder? Nachdem ich von der Messmethode der Boviseinheiten gehört habe, fing ich an meine Nahrung dahingehend zu überprüfen und war erschrocken, wie gering doch der Boviswert war. Er lag nur bei 1000 Boviseinheiten. Hierzu muss gesagt werden, dass 1000 Boviseinheiten nur noch die Restenergie von einem Objekt darstellen. Kurz gesagt es ist Tod. Um alles besser zu veranschaulichen, setzen wir den Boviswert mit Lebensenergie gleich. Also hat die Nahrung aus dem Supermarkt keine Lebensenergie mehr. Alle durch das Wachstum gespeicherte Energie hat sich quasi aufgelöst.

Was bedeutet das also für unseren Organismus? Es gibt einen Richtwert der sagt, dass ein gesunder Mensch einen neutralen Wert von 6500 Boviseinheiten hat. Stellen wir uns jetzt vor, dass die ständige Zufuhr von Nahrung, welche bloß 1000 Boviseinheiten hat, Auswirkungen auf unseren Gesundheitszustand hat. Dann ist schon recht deutlich zu erkennen, dass uns dies eher schadet als dass sie uns gut tut. Was passiert also wenn wir unserem Körper etwas zuführen was einen höheren Wert als 6500 Boviseinheiten hat? Es ist ganz einfach. Der Körper fängt auch an einen höheren Wert anzunehmen. Dies kann man auch direkt fühlen und über Messungen bestätigen. Es geht einem einfach besser.

Der Boviswert und die Gesundheit!

Man kann auch anhand des Körper-Boviswertes, Rückschlüsse darauf ziehen, in welchem gesundheitlichen Zustand man sich befindet. So ähnlich funktioniert die Diagnostik mit Kinesiologie auch. Gute Werte haben sich bei Ernten aus dem eigenen Garten gezeigt. Dort liegt der Wert von Gemüse und Obst bei ca. 80.000 Boviseinheiten. Du bist was du isst, bekommt dabei eine ganz besondere Bedeutung.

Als wir begonnen haben unsere kolloidalen Elementarwässer dem Körper zuzuführen, hat sich noch einmal richtig etwas getan. Unser Körper-Boviswert hat sich noch einmal schlagartig erhöht und am Ende hatten wir das selbe Niveau wie die Elementarwässer.

Wasser und wie wichtig seine Rolle ist!

Einen wichtigen Aspekt möchte ich einmal genauer unter die Lupe nehmen. Es handelt sich dabei um Wasser. Wasser ist einer der stärksten Informationsspeicher überhaupt. Siehe dazu auch die Forschungen von Dr. Masaru Emoto. Er konnte anhand von Eiskristallen nachweisen, dass Wasser ein Gedächtnis hat. Wasser speichert also alles womit es in Berührung kommt bzw. was es ausgesetzt ist. Natürlich haben diese Informationen auch einen Boviswert und jede davon auch seine ganz eigene. Dabei spielt nicht nur das in Berührung kommen mit etwas eine Rolle, sondern auch wie es fließt.

Betrachten wir einmal unser Leitungswasser. Durch die ganzen Rohre hat es keine natürliche Flussrichtung mehr und verliert an seiner natürlichen Vitalität und auch alle Informationen die ihm von der Erde und der Sonne mitgegeben wurden. Es kommt also mit einem sehr geringen Wert von nur 1000 – 4000 Boviseinheiten bei uns an. Dieses Wasser trinken wir täglich. Wir duschen und baden damit, worüber es der Körper natürlich auch aufnimmt. Der Mensch besteht zu ca. 80% aus Wasser. Somit kann man sich sehr gut vorstellen, wie wichtig es ist, dass man gut strukturiertes und informiertes Wasser zu sich nimmt. Strukturiertes Wasser hat auch automatisch einen höheren Boviswert. Es geht dabei um Harmonie, Symmetrie und Struktur. Diese Eigenschaften muss ein gutes Nahrungsmittel haben.

Wie wirken anorganische Objekte auf uns?

Wie gerade beschrieben, hat der Boviswert unserer Nahrung also einen direkten Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wie sieht es dann also bei Dingen aus dem Alltag aus wie Handys, meine Wohnungseinrichtung oder auch mein Geschirr und Besteckt aus der Küche? Wie verhält es sich mit Steinen, Orgoniten, einem Talisman oder Symbolen? Auch hier ist die Antwort wieder ganz einfach. Alles hat seinen ganz eigenen Wert und somit haben sie auch einen direkten Einfluss auf denjenigen, der damit in Berührung kommt. Wer sich also mit Gegenständen die einen hohen Boviswert haben umgibt, wird dies auch sehr bald spüren. Deshalb ist ein gutes energetisches Umfeld genauso wichtig wie die Nahrung. Es kann bei jedem Objekt bestimmt werden, wie hoch der entsprechende Wert ist und danach wird dann entschieden ob man es in sein Leben integriert oder nicht.

Wie integriere ich dies in mein tägliches Leben?

Am einfachsten geht dies darüber, dass wir darauf achten wie hoch der Boviswert unserer Nahrung ist bzw. dessen, womit wir in Berührung kommen. So stellen wir ein angenehmes energetisches Umfeld sicher. Auch Emotionen und Gedanken haben einen direkten Einfluss auf den Boviswert.

Vieles von dem was hier geschrieben wurde sind wissenschaftliche Erkenntnisse und persönliche Erfahrungen. Wir haben dir in diesem Beitrag nur einen kleinen Einblick darüber gegeben was möglich ist und wünschen uns, dass du etwas für deine persönliche Entwicklung mitnehmen kannst. Unsere kolloidalen Elementarwässer wären eine sehr gute Unterstützung für dich.

Wer Fragen dazu hat, kann uns gerne direkt hier in den Kommentaren, über die sozialen Netzwerke oder per E-Mail anschreiben. Wir werden so gut es geht auf jeden einzelnen Punkt eingehen.

 

Teile was dir am Herzen liegt...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

WhatsApp chat